Alle Neue Artikel/Vorträge der letzten Monate

[PDF] Fans, Stars, Idole (J. Klein)
Stichwörter: Evangelium; Götzendienst; Stars

Willkommen!

Ich darf Sie herzlich auf dieser Internetseite begrüßen.

Auf den folgenden Seiten soll die Einzigartigkeit der Bibel – Gottes Wort an uns Menschen – im Mittelpunkt stehen. Aber auch Themen nach dem Sinn des Lebens, der Person Jesus Christus und Artikel aus dem Bereich der Wissenschaft kann man hier finden.

Man hat die Heilige Schrift verbrennen und ausrotten wollen, sie wurde von Millionen von Menschen geliebt und zur gleichen Zeit wurde sie von vielen ignoriert und sogar gehasst.

Ist die Bibel Gottes Wort an uns Menschen, dann gibt es eigentlich nur die Möglichkeit, dass wir unser Leben danach ausrichten. Ist die Bibel jedoch ein Buch wie jedes andere, dann können wir es lesen, wie wir Plato, Goethe oder Harry Potter lesen – ohne dass es irgendwie verbindlich wäre.

Die Bibel ist nicht nur für die religiösen Stunden des Lebens gedacht, wo man sich Bibelverse zur Taufe, Konfirmation, Hochzeit oder Beerdigung raussucht. Die Bibel gibt Antworten auf so ziemlich alle Bereiche des Lebens. Hier findet man Trost und Ermutigung, Herausforderung und Korrektur, Werte und Moral, und nicht zuletzt finden wir in der Bibel Jesus Christus.

Ich möchte mit diesen Seiten Mut machen zu einem Leben mit der Bibel und auf den Sohn Gottes hinweisen, der das Zentrum wahren christlichen Denkens und Lebens ist!

Ihr
Stephan Isenberg

Alle Empfehlungen

Alle Artikel zum Thema "Bibel" Die Bibel

Die Bibel (W.J. Ouweneel)
Überlieferung, archäologische Funde, Schreibmaterialien
Stichwörter: Bibel: Zuverlässigkeit
Wir finden es heute selbstverständlich, dass wir in ein Geschäft gehen können, um eine gedruckte Bibel zu kaufen. Das war aber nicht immer so. Jahrhundertelang mussten sich die Christen in Europa, wenn sie etwas aus der Bibel erfahren ... mehrwollten, mit Darstellungen von Holzschnitzereien, Glasmalerei an Kirchenfenstern und Wundererzählungen begnügen. Ansonsten mussten sie mit dem Brauch zufrieden sein, dass ihnen die Bibel in der Kirche vorgelesen wurde (gewöhnlich in Latein) – genau wie die Juden mit ihren Vorlesungen der heiligen Gesetzrollen in den Synagogen und ihren Talmudstudien (siehe Kap. 3). Die Bibel war dem gewöhnlichen Volk nicht zugänglich. Das kam natürlich auch daher, dass es nur wenige Bibeln gab, weil sie ausschließlich von Hand durch Abschreiben vervielfältigt werden mussten. Wir können uns heute kaum vorstellen, dass ein Buch, von dem die ältesten Teile mindestens 3400 Jahre alt sind, während 85 % dieser Zeit nur von Hand kopiert wurde!

Schöpfung

Gedanken zur Herbstfärbung (D. Schürmann)
Stichwörter: Schöpfung
Wer jetzt Mitte Oktober durch Parkanlagen oder durch den Wald geht, kann den Beginn der wunderbaren Herbstfärbung der Bäume bewundern. Nachdem wir in den letzten Jahren – zumindest in Nordrhein-Westfalen – keine besonders ... mehrherausragende Herbstfärbung erfahren haben, scheint sich diesmal ein wahrer „Indian Summer“ anzubahnen. Da ist es sicher angebracht, einmal darüber nachzudenken, was wir da erleben.

Die gute Saat (Kalender)